Das Bobath-Konzept ist ein rehabilitativer Ansatz bei Schädigungen des Zentralen Nervensystems (etwa nach Schlaganfällen oder bei Parkinson-Krankheit), insbesondere bei Lähmungserscheinungen, Bewegungsstörungen, unkontrollierter Muskelspannung, Störungen der Körperwahrnehmung.

 

Angestrebt wird ein Lernprozess, um die Kontrolle über die Muskelspannung und Bewegungsfunktionen wieder zu gewinnen. Ziel ist im täglichen Leben selbständiger zu werden. Oft kann damit eine dauernde Pflegebedürftigkeit vermieden werden.